Bienenfreundliche Samenbomben bauen

Samenbomben basteln und verschenken für mehr Bienenfreundlichkeit im Garten oder auf dem Balkon. Das haben wir dieses Jahr zu Muttertag gemacht, aber die Aktion ist auch sonst in Frühling und Sommer eine tolle Idee.

Bienenfreundlichkeit ist dieses Jahr ein ganz großes und wichtiges Thema. An vielen Orten bekommt man kleine Samentütchen für eine Blumenwiese geschenkt. Ich habe aus diesen Tütchen gemeinsam mit meinen Kindern Samenbomben gebastelt, die wir dann verschenkt haben.

Folgendes Material benötigt ihr:

  • Blumensamen
  • buntes Papier
  • Ausstechformen
  • etwas Küchenkrepp
Papier in Schnipsel zerreißen

Zunächst reißt ihr das Papier in kleine Stückchen und lasst es gut eine Stunde einweichen. Anschließend schüttet ihr das Wasser ab und häckselt die Papierschnipsel ganz klein. Ich habe dafür unseren Thermomix genutzt, geht natürlich auch ohne.

Jetzt legt ihr die Ausstechform auf das Küchenkrepp und drückt einen Teil der bunten Papiermasse hinein. Die Masse sollte richtig fest angedrückt werden, hierfür kann man auch gerne die Rückseite eine Buntstiftes zur Hilfe nehmen.

Nun verteilt ihr einige Samen auf dem Papier und packt anschließend eine zweite Schicht des Papiers darüber. Zum Schluss die Samenbombe aus dem Förmchen lösen und zum Trocknen 24 Stunden beiseite stellen. Das Küchenkrepp saugt einiges an Wasser aus der Samenbombe, der Rest trocknet dann an der Luft.

Die Samenbomben sind nun fertig und können verschenkt werden. Sie werden bestimmt gut ankommen.

Die fertigen Samenbomben

Samenbomben für Balkon oder Garten

Damit sie Aufgehen steckt man die Bomben einfach in Erde. Entweder direkt im Garten oder aber in einem Blumentopf – und gießen nicht vergessen 😉 Nach einigen Tagen geht die ersten Samen auf und nach ein paar Wochen hat mein eine schöne kleine Blumenwiese über die sich die Bienen sehr freuen werden.

Unser Garten war in den letzten Jahren eigentlich nur pflegeleicht, aber durch die Umgestaltung im letzten Jahr haben wir nun viel mehr Blumen im Garten. Dazu haben wir auch noch zwei bienenfreundliche Wiesen gesäht. Wir freuen uns über jedes Getier, das bei uns im Garten um die Blumen summt.

Passend zum Thema: Habt ihr eigentlich schon meinen Basteltipp zum Thema Pusteblumen gesehen? Wenn nicht, dann hüpft auf jeden Fall mal hierher, es lohnt sich – versprochen!

Social Media Links:

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*