Blumen basteln für den Muttertag

Bald ist Muttertag. Ob ich nun unbedingt an so einem Tag meiner Mama danke sagen sollte oder ob ich das nicht auch an jedem anderen Tag machen kann möchte ich hier jetzt nicht diskutieren. Denn eigentlich habe ich heute wieder einen Basteltipp für euch.

Materialien

Da ich nicht wirklich darauf stehe an solchen Tagen in der Gärtnerei zu stehen um Blumen zu kaufen, bastel ich die Blumen lieber gemeinsam mit den Kindern. Die sind dann viel länger haltbar und vor allem mit ganz viel Liebe gemacht. Und ich glaube, die Omas freuen sich darüber mehr als über einen gekauften Strauß. Unsere Wattestäbchen-Pusteblumen vom letzten Jahr findet ihr übrigens als einen der ersten Artikel auf meinem Blog.

Diesmal sind die Blumen aus ganz einfachen Materialien. Ihr benötigt lediglich farbiges Papier, einen grünen Strohhalm und eine Konturenschere.

Streifen festkleben

Zunächst schneidet ihr mit der Konturenschere ca. 10 Streifen in beliebiger Länge aus dem farbigen Papier. Wir haben ca. 25 cm lange Streifen geschnitten. Danach benötigt ihr zweimal den “Blütenstempel”, den man am besten aus festem Tonpapier ausschneidet.

Nun werden die beiden Enden der Streifen übereinander gelegt – achtung, nicht in der Mitte knicken – und auf einem Stempel festgeklebt. So verfahrt ihr mit allen “Blütenblättern” bis ihr einmal rum seid.

fertige Blumen

Anschließend klebt ihr den grünen Strohhalm, den ihr vorne am besten ein wenig platt drückt, und dann den zweiten Blütenstempel auf.

Fertig ist die Blume. Ob einzeln verschenkt, als Strauß oder auf eine Karte aufgeklebt. Die Blumen kommen super an und sind schnell gebastelt.

Social Media Links:

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*