Detektiv-Geburtstag mit den Drei Fragezeichen

Unser Detektiv-Geburtstag ist nun schon ein paar Tage her und ich finde endlich die Zeit euch ausführlich darüber zu berichten was wir an dem Tag so gemacht haben.

Unsere Einladungskarten habe ich euch ja schon im letzten Beitrag vorgestellt. Dort stand drauf, dass das Geheimtreffen der Detektive in der Zentrale stattfindet. Zunächst gab es für jedes Kind einen Detektivausweis mit Foto und Unterschrift, wie es sich für echte Detektive gehört. Unsere Sofortbildkamera fanden die Kinder alle sehr spannend.

Detektivausweise mit Foto

Anschließend haben sich die Kinder erstmal bei Brownies und Popcorn gestärkt. Die Brownies hatte ich noch mit selbst gebastelten ???-Steckern verziert. Diese sind ganz schnell aus Zahnstochern und ausgedruckten Fragezeichen gemacht.

Während die Kinder noch Kuchen aßen klingelte es plötzlich und vor der Tür lag ein kleines Paket an die Geburtstagskinder adressiert. Darin fanden die Kids die Nachricht, dass die Geburtstagsüberraschung geklaut wurde. Zusätzlich waren im Paket noch Codierscheiben für jedes Kind und ein Tipp, wo sich das 1.Rätsel befinden könnte: “Auf dem 1.Hinweis habt ihr bereits gesessen”

Nach kurzer Suche fand jeder Detektiv unter seinem Stuhl einen Schnipsel eines Fotos, das zusammen den Hinweis auf das 2. Rätsel ergab. Für dieses Rätsel wurden dann die Codierscheiben benötigt. Jedes Kind hatte hier ein Wort mit der Cäsar-Scheibe zu dekodieren. Hier mussten wir Erwachsenen ein wenig helfen, damit die Kinder wussten, wie sie mit der Scheibe umgehen sollte. Am Ende hatten wir ein Satz aus 11 Wörtern der den nächsten Hinweis brachte.

Dekodieren mit der Cäsar-Scheibe

Beim nächsten Rätsel mussten die Kinder dann drei Puzzle, deren Teile natürlich vermischt waren, zusammen puzzeln. Sie fanden darauf drei Bilder die ihnen weiterhalfen. Die Puzzle zum selbst anmalen habe ich mit ausgedruckten Bildern beklebt, das war eine ganz schön blöde Arbeit, wer also ganz gut malen kann (ich leider nicht) sollte eher diese Variante bevorzugen.

Puzzle mit Hinweisen

Wie man sieht, war für den nächsten Hinweis die Mithilfe von Oma und Opa erforderlich. Die saßen an einer Bushaltestelle und hatten einen “geheimen Umschlag” dabei, den der Dieb offensichtlich verloren hatte.

Eine Schatzkarte taucht auf…

Im Umschlag befand sich eine Schatzkarte, an der anscheinend die Stelle markiert war, wo der Dieb die Geburtstagsüberraschung versteckt haben musste.

Tatsächlich fanden die Kinder anhand der Karte die Kiste mit der Geburtstagsüberraschung im Wald. Leider war diese mit einem Zahlenschloss versehen. Zunächst versuchten die Kinder wild irgendwelche Zahlen einzugeben. Ein kleiner Anschub im Wald nach weiteren Hinweisen zu suchen brachte sie dann auf die richtige Spur. In den Bäumen fanden sie aufgehängte Fragezeichen mit kleinen Matheaufgaben.

Fragezeichen-Aufgaben im Wald verteilt

Die Reihenfolge der einzelnen Lösungen ergab sich übrigens aus ganz kleinen Zahlen die ich auf der Vorderseite drauf gedruckt hatte – in Schriftgröße 4, damit es nicht gleich auffällt 😉

Endlich konnte die Kiste durch die Detektive geöffnet werden. Im Inneren befanden sich die Mitgebsel-Tüten für die Kinder.

Die Mitgebsel-Tüten

Die Mitgebsel-Tüten habe ich aus schwarzen Papiertüten gemacht. Auf diese habe ich einfach ein Fragezeichen aus Klebefolie drauf geklebt und den Namen des Kindes drauf geschrieben.

In den Tüten befanden sich neben ein paar Süßigkeiten folgende Dinge:

  • Geheimstifte mit UV-Licht
  • kleine Lupe
  • Finger-Taschenlampe
Die Mitgebseltüten

Nachdem die Detektive noch ein wenig im Wald gespielt haben sind wir alle wieder gemeinsam nach Hause, wo es dann abends noch ganz klassisch Pommes und Würstchen gab.

Tatsächlich habe ich von vielen Kindern ein positives Feedback zu unserem Detektiv-Geburtstag bekommen. Auch die Eltern berichteten, dass die Kinder viel davon erzählt hatten. Ich hab mich darüber total gefreut, denn so ein Motto bedeutet viel Vorbereitung und ich habe einige Abende damit verbracht zu planen, zu basteln und zu organisieren.

Social Media Links:

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*