Kinder-Geburtstag “Minions und Einhörner”

Vor einigen Tagen war es endlich soweit. Die Kinder hatten schon lange darauf hingefiebert und auch ich freute mich auf den 5. Geburtstag der beiden, schließlich hatte ich einiges an Mühe in die Vorbereitungen gesteckt und ich war total gespannt, was die beiden Geburtstagskinder und deren Gäste sagen würden. Zugegeben, war da auch eine gewisse Anspannung bei mir, wie der Nachmittag wohl mit neun Kindern wohl verlaufen wird. Werden wir die Flöhe zu zweit bändigen können?!

Ein Zwillingsgeburtstag ist natürlich ein bisschen besonders, weil die Interessen zwischen Jungs und Mädels mittlerweile schon ein wenig auseinander gehen. Jeder durfte 4 Kinder einladen und so hatten wir insgesamt 10 Kinder bei uns zu Hause. Super, dass wir einen Partykeller haben, in dem die Kinder sich austoben können, und sie uns somit nicht die Wohnung auseinander nehmen 😉 Wir versuchten an dem Tag die Mädchen und die Jungs unter einen Hut zu bekommen.

Unser ursprüngliche Plan sah eine Treckerfahrt mit den Kids vor, das wäre sicher für alle eine spannende Angelegenheit geworden. Leider sagte unser Treckerfahrer anderthalb Wochen vorher ab. Nach kurzer Enttäuschung darüber, hab ich mein Krönchen gerichtet und was neues auf die Beine gestellt.

Wie schon an unseren Einladungen zu erkennen, war das Thema “Einhörner und Minions”. Für die Mädels gab es also Einhorn-Pappteller und Becher, für die Jungs das selbe mit Minions. Die Dekoration bestand aus passenden Luftballons, einer Minions-Girlande und einer Einhorn-Girlande. Dazu habe wir noch einen großen Wurfspiel-Minion gebaut.

Bei vielen Kindergeburtstagen in der Vergangenheit habe ich die Erfahrung gemacht, dass die Kinder beim Kuchen meistens nur die Deko runter futtern und der Rest übrig bleibt. Mal abgesehen von unserer Zuckerschnute, die meist noch ganz alleine als letztes am Kaffeetisch sitzt und ihren Kuchen in aller Ruhe auf isst. Ich finde es schade, dann so viel Kuchen wegwerfen zu müssen und hab mir überlegt dass es dieses Jahr Waffeln und Kekse gibt. Vor einiger Zeit hab ich ein tolles Waffeleisen gekauft, mit dem man kleine Waffelsticks machen kann, für diesen Anlass genau das richtige – und die Kinder lieben Waffeln. Dazu gab es selbst gebackene Kekse – natürlich Minions und Einhörner (die Ausstecher dazu hatte ich aus dem Internet).

Einhorn- und Minionskekse

Ganz ehrlich – die Kekse waren eine Menge Arbeit, weil ich sie unbedingt auch noch dekorieren wollte. Aber die quietschende Begeisterung der Kinder am Kaffeetisch – natürlich besonders der Mädels – war die Mühe wert. Nach dem Backen ist mir übrigens eingefallen, dass ich den Teig für die Minions ja auch noch mit Lebensmittelfarbe hätte gelb färben können. Naja… nächstes Mal 😉

Nach dem Kaffeetrinken gings dann los auf unsere Foto-Schatzsuche. Damit die beiden ein bisschen was mit ihren eigenen Gästen machen konnten, haben wir die Gruppe in zwei Teams aufgeteilt und zwei verschiedene Routen geplant. Das Ziel war aber am Ende für beide gleich: der Schatz war im Gewächshaus bei Oma und Opa im Garten versteckt.

Inhalt der Schatzkiste

Wie funktioniert eine Foto-Schatzsuche? Wir sind im Vorfeld die beiden Strecken abgegangen und haben markante Dinge fotografiert, die als Stationen dienen sollten. Diese Fotos haben wir dann als Hinweise versteckt. Für die fünfjährigen Schatzsucher war das genau richtig – ein bisschen Rätsel, aber nicht zu schwer, damit der Erfolg nicht ausbleibt.

Team Einhorn und Team Minion machten sich also auf den Weg, den Schatz zu finden – im Dauerlauf übrigens. Von Station zu Station wurde gerannt, damit die eigene Gruppe auch auf jeden Fall schneller ist als die andere. Sowohl der Papa als auch ich hatten teilweise Mühe dran zu bleiben und musste die Kids ab und an bremsen. Kurz vor dem Ziel trafen sich die beiden Gruppen dann wieder und so ging es gemeinsam zur letzten Station. Die Horde aufgekratzter Kinder stürmte den Garten der Großeltern und konnte endlich die beiden Schatzkisten öffnen.

Wasserspiel

Zum Glück hatten wir ein kleines Wasserspiel (kennt ihr das noch aus eurer eigenen Kindheit? wir haben es damals geliebt!) für jeden in der Kiste, was die Kinder sofort begeistert hat. Plötzlich war die aufgekratzte Stimmung vorbei und die meisten Kids saßen konzentriert vor ihrem Spiel. Einmal durchschnaufen für alle bitte 🙂

Das Wetter meinte es ganz gut mit uns, und so konnten alle anschließend noch bei uns im Garten toben. Gegen 16:30h gab es dann noch ein weiteres Highlight: Ein Freundin von mir kam zum Kinderschminken vorbei. Und so gabs für die Kinder noch ein Einhorn oder einen Minion für den Arm. Sie ist so super talentiert darin, dass ganz tolle Kunstwerke entstanden und ich ihr am liebsten auch noch meinen Arm hingehalten hätte. Das Schminken kam vor allem bei den Mädels gut an. Die Jungs waren größtenteils nicht so interessiert daran, aber unser Johnny bekam natürlich seinen gewünschten Minion.

Zum Abendessen gabs diesmal Nudeln und eine Regenbogen-Gemüseplatte, die zum Glück nicht nur Alibi war sondern auch von den Kindern ganz gut angekommen wurde.

Auch die Mitgebsel-Tüten sollten unter dem Motto “Minions und Einhörner” stehen und so habe ich bunte Papiertüten mit wenig Arbeit dem Thema angepasst. Auch der Inhalt sollte stimmen und so hab ich einige Läden und das Internet nach passenden Utensilien abgesucht.

Was war dann also drin?

Die Mitgebseltüten

Für die Jungs war in der Minionstüte: Ein kleiner Flummi, eine Geduldspiel, Taschentücher, Radiergummi – alles im Minionstyle. Dazu noch ein kleines Haribo-Tütchen und ein Kinderriegel.

Für die Mädchen war in der Einhorntüte: Ein Klatscharmband, ein Button, ein Geduldspiel, Taschentücher – alles im Einhornstyle. Dazu noch eine Tafel Einhorn-Schokolade.

Gegen 18:30h waren dann alle Kinder weg und unsere beiden hatten Zeit, sich mal in Ruhe die ganzen Geschenke anzuschauen. Die Kids hatten einen tollen Tag. Müde aber glücklich ging es dann anschließend für die beiden ins Bett und für uns auf Sofa. Wir hatten uns den Nachmittag anstrengender vorstellt, waren aber natürlich froh den Tag ohne Zwischenfälle mit zufriedenen und lieben Kindern erfolgreich hinter uns gebracht zu haben. Jetzt haben wir ein Jahr Zeit um uns auf den nächsten Geburtstag vorzubereiten. Denn mit Zwillingen feiert man nur einmal im Jahr Kindergeburtstag.

Social Media Links:

One Reply to “Kinder-Geburtstag “Minions und Einhörner””

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*