Schultüten für die Einschulung der Zwillinge

Im Moment dreht sich fast alles ums Thema Einschulung. Natürlich müssen heimlich die Schultüten gebastelt werden und dazu kommt noch ein ganzer DIN-A4 Zettel voll mit Dingen, die die Kinder für die Schule benötigen.

Noch habe ich nicht alles zusammen, aber einen Großteil der Liste habe ich bereits brav abgearbeitet und gekauft. Einige der Dinge möchte ich auch gerne in die Schultüten packen, denn ich möchte möglichst wenig Süßigkeiten drin haben.

Das ich die Schultüten selbst bastel war für mich von Anfang an klar, eine gekaufte Tüte kam für mich nicht infrage. Natürlich habe ich die Kinder vorab gefragt, was für Motive sie gerne auf ihrer Schultüte hätten. Motte ist noch im Einhorn-Fieber und für Johnny gehen Autos über alles: Sportwagen sollen drauf!

Die Rohlinge für die Schultüten habe ich im örtlichen Bastelladen gekauft.

Die Mädchentüte…

Aus weißen Papier habe ich einen Einhornkopf ausgeschnitten, dazu kam eine Mähne aus verschiedenen Farben, Glitzerfolie darf dabei natürlich nicht fehlen. Unter dem Einhorn und auf der Rückseite der Schultüte habe ich noch Regenbögen aus farbigen Papier gebastelt. Rund um die Tüte herum zieren Glitzersterne aus Moosgummi die Tüte.

 

 

Die Jungstüte…

Sportwagen, die real (das ist Johnny wirklich wichtig) aussehen, kann ich nicht basteln, deswegen habe ich Wandtattoos mit jeder Menge Rennwagen bestellt. Dazu noch einige 3D-Rennaufkleber. Die Straße, die über die Schultüte führt ist aus normalem Papier geschnitten. Damit man die Klebestelle, an der ich zwei Blätter zusammen geklebt habe, nicht sieht habe ich genau dort einen Sportwagen platziert. Die 3D-Aufkleber dürfen nicht zu groß sein, da man sie ansonsten nicht um die Rundung herumkleben kann.

 

Da ich keinen Verschluss aus Filz wollte, habe ich aus Krepppapier selbst welche gebastelt. Dazu benötigt man zwei Farben Krepppapier. Die eine Farbe schneidet man ungefähr in der Hälfte durch, es darf aber auch gerne eine Seite etwas breiter sein. Anschließend schneidet man das Papier zackig, so dass es ausgefranst aussieht. Diese beiden legt man dann zusammen mit der anderen Farbe so hin, dass die unteren Kanten übereinander liegen und tackert diese fest.

Um das Krepppapier an der Pappe der Schultüte zu befestigen eignet sich doppelseitiges Klebeband am besten. Das klebt ihr in die Tüte rein um anschließend das Krepppapier befestigen zu können. Ich finde es so schöner als mit Filz, auch wenn Filz natürlich stabiler ist.

Jetzt können die Schultüten befüllt und mit schönem Schleifenband verschlossen werden. Über die Füllung werde ich euch demnächst berichten.

Social Media Links:

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*