Trittsteine

Trittsteine aus Beton selber machen

In diesem Jahr setzen wir viele Gartenprojekte um. Aktuell haben wir Trittsteine für unser Obstbeet selber gemacht. Unter dem Motto: Unser Garten soll noch schöner werden haben wir bereits Hochbeete und eine Bank aus Paletten gebaut.

Mit den Trittsteinen hatten nun die Kinder die Möglichkeit den Garten aktiv mitzugestalten. Auch wenn es vielleicht kompliziert klingt sind die Trittsteine aus Beton total einfach zu machen.

Ihr benötigt dafür folgendes Material:

  • Fertigbeton (Estrich)
  • bunte Glassteine, Mosaik, Muscheln…
  • zwei Plastikeimer
  • etwas Wasser
  • Klebeband
  • Cuttermesser
  • Folie

Der eine Plastikeimer wird in einzelne Ringe zerschnitten und dient als Formgeber für die Steine. Das Zerschneiden ist wohl das schwierigste an dem ganzen Projekt.

Zunächst den Eimer in Ringe schneiden

Ich habe zunächst mit Klebeband eine gerade Kante um den Eimer geklebt um somit einzelne Ringe schneiden zu können. Allerdings ist es mit nicht komplett gelungen mit dem Cuttermesser an der Klebebandkante entlang zu schneiden, so dass die Ringe ein wenig schief geworden sind. Das ist aber kein Problem.

Die fertigen Ringe legt ihr dann auf eine Folie und klebt sie dort mit Klebeband fest. Das gleicht die Unebenheiten aus und es fließt kein Beton raus.

Nun wird der Beton mit Wasser angerührt. Dieser sollte nicht zu flüssig werden, weil ansonsten die Glassteine versinken würden. Also gebt lieber erst etwas weniger Wasser hinzu und schaut dann nach eigenem Ermessen.

Den Beton einfüllen

Schüttet den Beton dann in die Plastikformen und rüttelt anschließend die Oberfläche glatt. Nun testet ihr zunächst mit einem Stein, ob dieser sich gut eindrücken lässt und nicht versinkt. Sollte der Stein versinken wartet ein wenig bis der Beton etwas fester geworden ist. Die Füllhöhe hängt davon ab, wie dick die Steine werden sollen. Bedenkt dass sie euer Gewicht aushalten sollen und macht sie nicht zu dünn (meine Empfehlung: ca. 5cm).

Trittsteine
Der Beton sollte sich kurz setzen

Nun könnt ihr und die Kinder nach Herzenslust dekorieren. Achtet darauf, dass die Steine etc weit genug eingedrückt sind und keine Spitzen nach oben gucken. Meine Kinder haben jeweils einen eigenen Trittstein gemacht. Mein Sohn hatte dabei die Idee daraus eine Uhr zu machen, vielleicht findet ihr ja heraus welcher Stein von ihm ist.

Die Trittsteine dekorieren

Die fertigen Steine müssen nun mindestens 24 Stunden aushärten, je nach Temperatur und Dicke bis zu 48 Stunden. Achtet darauf dass sie nicht direkt in der Sonne liegen, denn dann trocknen sie zu schnell und können Risse bekommen.

Wir haben nach 24 Stunden die Plastikformen entfernt, konnten dann aber sehen dass sie noch nicht durchgetrocknet waren. Wir haben sie dann noch einen Tag ohne Form trocknen lassen.

Die fertigen Trittsteine mit einem Schwamm und Wasser säubern

Die Trittsteine lassen sich gut aus der Form lösen und sollten dann mit einem Schwamm und etwas Wasser gereinigt werden, damit die Glassteine gut sichtbar sind und schön funkeln.

Die fertigen Trittsteine könnt ihr nun als Dekoelemente in eurem Garten verteilen und natürlich auch nutzen. Bei uns liegen sie zwischen den Himbeer- und Johannisbeersträuchern. Ihr könnt hier wunderbar gesammelte Muscheln oder Seeglas verwenden. Eine weitere Idee mit Seeglas, diemal auf Keilrahmen findet ihr hier.

Trittsteine
Ganz tolle und individuelle Trittsteine sind entstanden

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Seite benutzt Google Analytics. Möchtest du nicht weiter grackt werden, Klicke Hier!